Quarkkuchen

Heute gibt's hier mal ein Rezept. Diesen Quarkkuchen hab ich zu Mamas Geburtstag gemacht und er fand allgemein Anklang - am meisten bei der Bäckerin selber. 250g Mehl
150g Zucker
1 Eigelb
4EL Zitronensaft
125g Butter (kleingeschnitten)
1/2 Päckchen Backpulver
und 1EL Vanillezucker
in eine Schüssel füllen und mit den Fingern zu Streuseln verarbeiten, kaltstellen.

125g Butter schaumig rühren
250g Zucker
1EL Vanillezucker
2El Grieß
abgeriebene Schale einer Zitrone
und 5 Eigelb
zur Butter dazugeben und alles gut verrühren.
750g Quark zufügen.

6 Eiweiß steifschlagen, unter die Quarkmasse ziehen.

Etwas mehr als die Hälfte der Streusel an Boden und Wänden einer Springform festdrücken. Darauf die Quarkmasse füllen, Mit den restlichen Streuseln bedecken. Bei 180° mindestens 60 Min. (eher 75 oder 80 Min.) backen. Kuchen bei geöffneter Ofentür eine Weile abkühlen lassen. (Vorsicht beim Lösen aus der Form, das ist etwas schwierig.)
Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er "durchgezogen" ist, also nicht am gleichen Tag essen. Da die Streuselkruste ziemlich dunkel wird, kann man ihn vor dem servieren noch mit Puderzucker bestreuen.


Sorry, I won't do a translation of this (it's a recipe for a kind of cheesecake). I find recipes very hard to translate and I don't know if you have the same ingredients everywhere (What's Quark in English?).

Comments

  1. Der sieht richtig lecker aus!
    Viele Grüße, Katja

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!