from the street to the runway to the street

Vielleicht liegt es ja daran, dass ich mich zuviel auf Blogs herumtreibe, aber beim Blick auf die Winter 2011/12 Kollektionen aus New York (wie immer auf http://www.style.com/) hatte ich den Eindruck, dass man den ein oder anderen Look so ähnlich schon mal auf irgendeinem Streetstyle-Blog gesehen hat. Die Mischung aus Kreativität und Tragbarkeit, das Gewisse Etwas, das durch die Kombination der Einzelteile entsteht, genau das findet man auf diesen Blogs auch. Da kann man mal sehen, welch großen Einfluß die Fotografen dieser Blogs haben. Hier ein paar sehr schöne Beispiele für meine Theorie:

Maybe it's because I spend too much time on blogs, but when looking at the fall 2011 collections from New York (as usual on http://www.style.com/), I had the impression that I knew some of the looks (or similar ones) from streetstyle blogs. The mixture of creativity and wearability the certain something that comes with how the individual pieces are put together, that's exactly what you find on those blogs. Proof how influential the photographers are who own those blogs. Here come some beautiful examples for my theory:

Besonders schön wurde, meiner Meinung nach, das "Streetstyle"-Thema beim Label 3.1 Phillip Lim umgesetzt:

I especially loved how the "streetstyle" theme was interpreted at 3.1 Phillip Lim:

Comments