Skip to main content

Outfit: A layering look for summer


Der Kleid-über-T-Shirt-Look und der norddeutsche Sommer: Schon im letzten Jahr ist mir aufgefallen, dass die beiden die besten Kumpels sind. Mit einer Leggings, oder anderen engen Hose drunter, und/ oder einem Blazer drüber kann man die Wärme, sowie das "angezogen Aussehen" bei diesem Look zusätzlich variiren.
Ich bin übrigens noch auf der Suche nach einem schönen gemusterten Sommerkleid, das ich in dieser Variante tragen kann. Hier habe ich erstmal Vorlieb genommen mit einem schwarzen Basic-Teil im bequemen Babydoll-Schnitt. 


Fällt euch übrigens an den Fotos etwas auf? Sie wurden ausnahmsweise von meinem Schatz gemacht, sonst mache ich meistens Fotos mit Stativ und Selbstauslöser. Da mich an Fotos, die andere von mir machen, sonst oft der Blickwinkel stört, weil die gerne von zu weit oben aufgenommen werden und ich dann gestaucht aussehe und mein Kopf zu groß, hat mein Freund beim Fotografieren gesessen und die Kamera etwas hoch gehalten (außer bei den beiden Fotos, bei denen ich auf der Bank sitze). Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Der Vorteil gegenüber den Selbstauslöser-Fotos scheint mir zu sein, dass ich natürlicher gucke, wenn jemand anderes die Fotos macht. Klar, wenn ich immer zwischen Kamera und der Stelle, an der ich mich fotografieren möchte, hin- und herrenne, habe ich manchmal keinen Nerv, auch noch ein natürliches Lächeln aufzusetzen. Aber machmal muss das mit dem Selbstauslöser eben sein: Ich habe meinen "persönlichen Paparazzi" nun mal nich immer zur Hand, und möchte ihm auch nicht ständig damit auf die Nerven gehen.


Wie macht ihr Outfit-Fotos? (Falls ihr welche macht.) Habt ihe einen "persönlichen Fotografen", oder tut's auch der Selbstauslöser?
Und was haltet ihr von meinem sommerlichen Lagen-Look mit Kleid über T-Shirt?

 Kleid, Leggings und Tasche von H+M, Blazer von Pulz Jeans über TK Maxx, T-Shirt von Zara, Schuhe von Deichmann, Sonnenbrille von Betsey Johnson, ebenfalls über TK Maxx

ENGLISH:
The dress-over-tee-look and the chilly northern German summer - already last year I noticed that those two are best buddies. By pairing the look with leggings or skinny pants and/or a blazer you can change, how warm it is and how "dressed" you want to look.
I'm still looking for a nice printed summer dress to wear with a T-shirt underneath. Until then I'm using this simple black babydoll-cut dress.
Btw., did you notice something about the photos? Usually I take my outfit photos myself with a tripod, this time my boyfriend took the photos. Often I don't like pictures others take of me, because I think the angle is wrong, my head looks too big, etc. To avoid that, this time my boyfriend was sitting, while taking the pictures (except for the two with the yellow bench). I really like the outcome. One advantage of having my "personal paparazzi" take photos, is the fact that I'm smiling more naturally and looking less stressed than when I have to run back and forth between the tripod and the place in front of the tripod. But much as I'd like to, I can't take "my photographer" everywhere with me.

What about you? Do you take your outfit photos yourself (if you take outfit photos, that is) or do have your "personal paparazzi"? 
And what do you think about my summery layering look?

Comments

  1. Kleid über Hose ist ein schöner Trend! Den Blazer und die Tasche finde ich ja mega schön :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    ReplyDelete
  2. Du siehst klasse aus. Das Babydoll Oberteil über das Shirt gezogen sieht klasse aus.
    Ich mag es lieber von jemandem fotografiert zu werden. Ich bin mit Stativ immer so an eine Stelle gebunden das nervt mich. Dafür nerve ich halt meine Tochter oder Familie Fotos von mir zu machen :)
    Liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
  3. Love.
    www.rsrue.blogspot.com

    ReplyDelete
  4. Also norddeutscher Sommer ist genau nach meinem Geschmack. Dafür trage ich auch gern mal Lagen ;-) Ich habe beides fotografisch. Instagram-Husband und Selbstauslöser. Schönen Sonntag und LG Sabina

    PS: Kann ich deinen Blog irgendwo abonnieren? :)

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…