27.4.17

Ein Wochenende in Bad Rothenfelde - oder (k)urlauben wie Opa und Oma

Wäre mein Schatz nicht zur Reha dorthin geschickt worden, hätte ich mir wohl kaum den südniedersächsischen Kurort - nein eigentlich muss man schon eher von einem Kurörtchen sprechen, so klein ist er - Bad Rothenfelde für einen Wochenendtrip ausgesucht. Aber irgendwie hat mich das Örtchen mit seinen Villen, die von vergangener Glorie künden, den nicht wirklich schön anzusehenden, aber angeblich gesundheitsfördernden Salinen und der Lage in den sanften Hügeln des Teutoburger Waldes doch für sich eingenommen.


20.4.17

Outfit: Winter flashback (because the weather is cold anyway)

Nein, ganz so schlimm, wie die Bilder vermuten lassen, ist es nicht, Schnee ist bei uns in den letzten Tagen nicht wieder gefallen. Aber bei den kühlen Temperaturen, die wir im Moment haben, packe ich meine Winterjacken und Wollpullis nicht allzu weit weg! - Also passt dieses Outfit aus dem Januar beinahe wieder.

17.4.17

Happy belated Easter!

Upps, dieses Jahr habe ich es fast schon versäumt! Na gut, dann wünsche ich eben allen meinen zwei Lesern ein schönes Osterfest gehabt zu haben!

10.4.17

Outfit: A fun DIY-patched jacket with a darker look underneath


Jetzt habe ich über eine Woche nichts gepostet, und langsam bekomme ich schon fast Angst davor überhaupt weiter zu machen. Also muss dringend ein neuer Post her. Deshalb gibt es jetzt auch schon wieder ein Outfit. Ich habe zwar auch Ideen für andere Dinge, aber mir fehlt momentan der Schwung, diese umzusetzen.
Aber zum Glück bedeutet mangelnde Lust auf's Bloggen nicht unbedingt mangelnde Lust auf Mode, sonst hätte ich wohl nicht endlich dieses kleine DIY gemacht, dass ich mir schon vor längerer Zeit vorgenommen hatte:

31.3.17

Outfit: Twirling in a trench

Den Trenchcoat habe ich schon länger. Seit ich mal unfachmännisch versucht habe, ihn zu kürzen, ist er so ziemlich in Vergessenheit geraten. Nun habe ich ihn aber wiederentdeckt, da erstens Trench wieder Trend ist und ich zweitens keine bessere Sommerjacke habe. Damit der selbstgenähte Saum wieder besser aussieht, habe ich das Teil jetzt zum Schneider gebracht.

28.3.17

Hundertwasser Ausstellung

Nachden ich im letzten Post erzählt habe, ich habe das Outfit beim Besuch einer Kunstausstellung getragen, möchte ich euch natürlich auch die Fotos nicht vorenthalten, die ich in dieser Ausstellung gemacht habe. Im beschaulichen Meppen gab es nämlich vor ein paar Wochen die Werke des bekannten Malers und Grafikers Friedensreich Hundertwasser zu sehen. "Richtig toll, dass es eine Ausstellung mit so einem berühmten Namen bei uns in der Provinz gibt!", habe ich mir gedacht, also: Hin da!

22.3.17

Outfit: Red pants and writer's block

Kennt ihr das, wenn ihr so viel auf einmal vorhabt, dass ihr davon so überwältigt seid, dass ihr am Ende gar nichts macht? Diese Situation erlebe ich in letzter Zeit im Bezug auf das Bloggen. Ich möchte so viel schreiben, bessere, längere, "tiefsinnigere" Texte, aber irgendwie komme ich nicht dazu. Und vielleicht will ich es auch gar nicht wirklich: Hier ein Outfit, dort ein Rezept, das ist natürlich einfacher, als ein ausformulierter, argumentativer Text, wohlmöglich ein richtig persönlicher Text.

16.3.17

Outfit: "soft" vs. "hard" and messy hair


Das hier hatte ich zum 60. Geburtstag einer Kollegin an. Es war einer der seltenen Fälle, in denen ich ein Outfit im Nachhinein nochmal nur zum Fotografieren angezogen habe. Leider hatte ich an dem Tag, als ich die Fotos gemacht habe einen ziemlichen bad hair day, wie man sieht (viel zu buschig und strohig). Aber eigentlich besser, als bad hair day zur Feier, oder? Aber Moment mal - ein einziges Foto stammt tatsächlich vom Tag der Geburtstagsfeier. Ihr könnt ja mal raten, welches es ist.

13.3.17

Songs of the season II

Soooo, da bin ich mal wieder! Manchmal ergibt sich eben so eine kleine Internet-Auszeit, auch schön, mal etwas anderes zu sehen... Nun aber zum eigentlichen Thema des Posts: Da habe ich mir mal wieder was vorgenommen! Im letzen Herbst hatte ich die Idee, immer zum Ende einer Jahreszeit hin, ein paar Songs zu posten, die mich in den letzten Wochen beeindruckt oder begleitet haben.
Dieses Mal dabei: Die süße Alessia Cara, die mich schon letztes Jahr mit dem Anti-Party-Song "Here" überzeugt hat; der, meiner Meinung nach, ergreifendste Song von Ed Sheerans Mega-Album "Divide"; "Rockabye", von dem ich mir gar nicht so sicher bin, ob ich es mag, das mich aber immer zum Durchs-Zimmer-Tanzen reizt; und schließlich Lady Gagas großartiger Auftritt vom Super Bowl, seit dem ich etwas bedaure, dass ich sie dieses Jahr wohl nicht live sehen werde, obwohl sie auf Tour kommt.




5.3.17

Outfit: Relaxed chic once again

Manchmal verzweifle ich ja schon ein bischen an dem gefühlten Abstand zwischen meinen eigenen Outfits und den Street Style Fotos, die ich so liebe. Ich frage mich dann, warum ich es nicht hinkriege, die Dinge, die mich begeistern, mehr in meine Outfits einzubauen. Ich rede jetzt nicht von solchen Dingen wie Handtaschen, die ich mir nicht leisten kann, nur für's Foto getragenen Riemchensandalen im Vorfrühling oder Direkt-vom-Laufsteg-Anna-dello-Russo-Style. Ich rede von Looks, die ich mit wenig Mühe und etwas Mut durchaus so ähnlich nachstylen könnte. Also warum tue ich es nicht/ wenig? 

1.3.17

Blue sky - almost spring

Mir ist aufgefallen, dass ich, seit ich auf Instagram bin, hier auf dem Blog seltener als früher einfach nur schöne Fotos poste. Von der Natur, einem Ausflug, etc. Klar - dafür habe ich jetzt IG. Aber in letzter Zeit habe ich auf Spaziergängen bei vorfrühlingshaftem Wetter so viele schöne Fotos gemacht, dass ich sie hier gerne zeigen wollte.

27.2.17

Monday Funday: Ostfriesland Second

Ja, dieses Ding mit den Comedy-Videos, in denen sich allerlei europäische Länder vermeintlich an einen gewissen Mr. Trump heranschmeißen um nach Amerika "Second" zu sein, das ist nun auch schon wieder zwei, oder drei Wochen alt (mehr dazu hier) aber trotzdem finde ich, dass der Hinweis auf das Video meiner süßen kleinen Heimatregion Ostfriesland unbedingt noch in meine monatliche Lustige-Fundstücke-Rubrik "Monday Funday" gehört. 
Ich weiß ja nicht, ob dieser Mr. Trump sich von dem Video überzeugen lassen würde, aber ich finde auf jeden Fall, unsere hiesigen Tourismus- und Marketing-Experten haben einen Super-Job gemacht!

   

23.2.17

Outfit: The eternal sweater

Dieser blaue Pulli ist ein echtes Phänomen. Er hat bei mir schon knappe sieben Winter und ca. zwei zugenommene Kleidergrößen erlebt. -Und Dank des Oversize-Schnittes, sowie leichten Ausleierns passt er immer noch. Und er gefällt mir auch immer noch! Und weil ich heute meinen schonungslos ehrlichen Tag habe, verlinke ich euch mal meinen allerersten Outfitpost mit dem guten Stück. Da könnt ihr dann den Unterschied zwische Größe 36 und Größe 40 (heute) vergleichen - allerdings auch den Unterschied zwischen grottiger und nicht mehr ganz so grottiger Fotografie...

20.2.17

Food: Lachs - auf dem Backpapier gebraten

Meine Mutter mochte früher keinen Lachs. Zu fettig, zu trocken, zu unbekömmlich, was auch immer. Dann fuhr sie eines Tages nach Bremerhaven zum Seefischkochstudio, wo ein Koch verschiedene Zubereitungsarten für Fisch vorführte, unter anderem eben "Lachs auf dem Backpapier". Nach der Show durfte probiert werden. Meine Mutter probierte den Lachs, er schmeckte ihr und seitdem bereitet sie Lachs oft auf diese Weise zu.
Das Geheimnis ist, dass der Fisch bei dieser Zubereitungsart gar nicht mit dem Fett in Berührung kommt: Man gibt etwas Öl in die heiße Pfanne, legt ein Stück Backpapier in passender Größe darauf, und gibt erst darauf den Lachs. Die Vorteile sind Folgende: 

14.2.17

Outfit: Puffer Jacket

Die Daunenjacke alias Steppjacke alias Ich-seh-aus-wie-ein-Michelin-Männchen-Jacke: Bisher kannten wir sie als unmodisch, aber warm. Aber nun haben für den Winter 2016/17 verschiedene Designer das praktische Teil entdeckt: Es erschien als kreischender, aber irgendwie cooler Stilbruch zu Glitzerpumps bei Balenciaga, als schicker Streetstyle bei Stella McCartney, als schlichter Form-Follows-Function-Look bei Maison Margiela. 
Und plötzlich sehen wir (also zumindest ich) die Steppjacke mit anderen Augen. Und so kam ich auf die Idee, diese schon ziemlich alte Steppjacke mal wieder hervorzuholen und zu meiner schmalen roten Hose zu stylen.

9.2.17

Blogging: Why my blog is bilingual

Ich habe das Gefühl, dass im Laufe des letzten Jahres in der Bloggerwelt viel theoretisch über das Bloggen diskutiert worden ist. Ob es erstrebenswert ist, ein "Influencer" zu sein, ob oder wann Werbung verwerflich ist, etc. In diesen Diskussionen war zu erkennen, dass Verhaltensweisen, die allzusehr auf das Generieren neuer Follower abzielen bei vielen Lesern nicht besonders gut ankommen.
Unter anderem fällt es anscheinend manchem unangenehm auf, wenn Leute (deren Muttersprache nicht Englisch ist) auf Englisch bloggen. Da wird das Bloggen in der Muttersprache als Normalfall angesehen und alles andere als verzweifelter Versuch, die eigene Reichweite und Bedeutung zu vergrößern und damit als Zeichen für die Kommerzialisierung eines Blogs.
picture of english dictionary

Ich habe mich von dieser Aussage etwas getroffen gefühlt, weil ich schon beinahe seit meinem allerersten Post zweisprachig blogge. Heute möchte ich euch erklären, warum mir ein zweisprachiger Blog wichtig ist, bzw. vor allem in den ersten Jahren wichtig war.

4.2.17

Outfit: White turtleneck and statement earrings

Dieses Arbeits-Outfit stammt noch aus dem Oktober, daher das Herbstblatt in meiner Hand (siehe unten). Rollis oder Turtlenecks sind ein Trend, den ich alte Frostbeule in diesem Winter besonders gerne aufgenommen habe.  Mit den Ohrringen habe ich hier versucht, einem ziemlich schlichten Outfit einen Hingucker zu verpassen. Was meint ihr: Ist mit das gelungen?

30.1.17

Monday Funday: This cat is a genius!

Heute gibt es hier mal wieder etwas süßes und lustiges um den Monat zu beschließen. Ich sage an dieser Stelle ausdrücklich, dass nicht ich dieses Video gemacht habe, ich bette es nur von YouTube ein. Klickt das Video um zur Quelle auf Youtube zu gelangen.


27.1.17

Outfit: A pink snow leopard and blogging questions

Ergänzung vom 7.2.17: Mit diesem Post nehme ich teil an Elas Blogparade "Winterwonderland"


Dieses leogemusterte Kuschelmonster von einem Pulli habe ich vor Kurzem in einem Second-Hand-Laden gefunden. Er zauberte mir auf den ersten Blick ein Lächeln ins Gesicht und da war mir klar, dass er mit muss. Hab ihn sogar noch von 10 auf 8€ runtergehandelt! Wie gefällt er euch?

24.1.17

10 Things: Zehn Gründe, warum ich gerne das Dschungelcamp gucke

Das Dschungelcamp bietet uns jedes Jahr wieder Gesprächsstoff: Für die einen ist es ein absoluter Pflichttermin, die anderen können sich nichts Schlimmeres vorstellen, als sich "so eine Ekel-Show" anschauen zu müssen. Ich persönlich werde mich an dieser Stelle jetzt mal als Angehörige der ersteren Gruppe outen: Ich schaue die Sendung mit Begeisterung. Und heute möchte ich versuchen, euch zu erklären, warum:



17.1.17

Two times: Skirt with lace-up-boots

Geht es euch auch so: Gerade im Winter lande ich allzu oft in der Jeans-und-Pulli-Falle. Man will es vor allem warm und bequem. Um mal etwas Varianz in meine Outfits zu bringen und auf warm und bequem trotzdem nicht verzichten zu müssen, mag ich in letzter Zeit die Kombi aus Rock, Leggings und Stiefeln sehr gerne. Ihr dürft nun entscheiden, ob mit der weite oder der enge Rock besser steht, ich habe nämlich zwei Versionen des Looks für euch.

Fun fact am Rande: Vergleicht doch mal die beiden schwarzen Pullis: Welcher ist größer? Der untere? -Nicht wenn man den Etiketten glaubt! In dem Pulli mit den weißen Fransen von der Billig-Kette Colloseum steht XL, während der Turtleneck von Only nur Größe M ist. Merke: Da Kleidergrößen eher Schätzwerte sind, sollte man nicht an ihnen hängen...

Version 1
blogger fashion skirt winter boots plus size

13.1.17

Sale Shopping Picks

Es ist Januar, das bedeutet: Sale! Oder wie Mama sagen würde: WSV. Allzuviel habe ich bisher noch nicht geshoppt, aber ich habe mich schon mal in drei beliebten Online-Shops umgesehen, was es dort noch Schönes gibt (mit Betonung auf "noch", speziell Zara erschien mir schon sehr abgegrast!). Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Zopfpulli oder die schicken Pumps mit Mini-Absatz von H+M, die schöne Basic-Stoffhose von Esprit, der zeitlose Blazer oder die trendige Streifen-Hose von Zara bald bei mir einzieht. Vielleicht ist ja auch für euch etwas dabei in meiner Auswahl.

H+M:
H+M Sale Picks


7.1.17

Insta-Diary: October to December 2016

Ich habe schon länger keine Zusammenfassung meiner besten (oder liebsten?) Instagram-Fotos gezeigt, das hole ich hiermit nach. Nämlich für Oktober bis Dezember 2016. (Bilder, die so ähnlich schon auf dem Blog gezeigt wurden sind nicht dabei.)
Bei der Gelegenheit wollte ich Euch fragen, ob ihr solche Instagram-Zusammenfassungen auf dem Blog mögt, oder ob ihr sie eher überflüssig findet. Und wie handhabt ihr das auf euren Blogs? 



4.1.17

Outfit: Favourite pieces and favourite hairstyle


Nachdem hier in letzter Zeit die Feiertage thematisch gesehen das Regiment übernommen haben, gibt es heute endlich wieder "Business as usual", nämlich ein neues Outfit. Allerdings ist es auch wieder nicht ganz neu, denn wenn ich es nach Weihnachten getragen, bzw. fotografiert hätte, hätte ich sicherlich meine neue Tasche dazu kombiniert.
Ich mag den Look sehr, weil er praktisch nur aus Lieblingsteilen von mir besteht. Pulli, Jacke, Jeans, Schuhe - wenn die Einzelteile schön sind, reicht das eigentlich aus als Outfit. Den Schal hätte es also vom "Style-Aspekt" her gar nicht mehr gebraucht (ich finde sogar, dass es ohne Schal besser aussieht), aber ich habe es nun mal gerne warm am Hals.