Skip to main content

Outfit: Red leather at the company party


     Das hier hatte ich zu einer Firmenfeier in der Firma meines Freundes an. Die zwei Ganzkörper-Outfitfotos haben wir in einem unbeobachteten Moment während der Filialbesichtigung gemacht, deshalb sind sie leicht verschwommen und so grell beleuchtet. Aber dafür sind sie immerhin, wie die meisten meiner Outfitfotos, genauso und genau an dem Tag wie/ wo ich das so getragen habe fotografiert.



     Die Feier unter dem Motto "Oktoberfest" fand dann zum Glück nicht unter der grellen Beleuchtung statt, sondern in einem passend geschmückten und gut geheizten Zelt. Einige von euch werden bei dem Thema jetzt bestimmt das Dirndl vermissen. Doch auch wenn überraschend viele Gäste die bayrische Tracht trugen, tut es mir nicht Leid, dass ich mir kein Dirndl zugelegt habe. Der Schnitt von so einem Teil ist überhaupt nicht mein Fall und wahrscheinlich hätte ich es nur das eine Mal getragen - das wäre doch dann schade um's Geld.
     Stattdessen habe ich mir noch in letzter Minute diese schicke Strickjacke (oder ist es ein Blazer?) von Only, sowie die Bluse von SoyaConcept zugelegt. Zusammen mit der ebenfalls recht neuen Lederimitathose von Calzedonia und den schon älteren grauen Pumps von H+M bilden sie einen schicken-aber-nicht-übertriebenen Look, der sehr wahrscheinlich auch Weihnachten in ähnlicher Form zum Einsatz kommt.



 ----------------------------------------

 Die Speisekarte des Abends:
 __________________________

ENGLISH:
     This is what I wore to a company party of my boyfriend's employer. The two full-body outfit photos were taken during a tour through the factory, that's why they are a little blurry and the light is so terrible. But at least they were taken at a place and time where I actually wore the look. Luckily the party did not take place under that terrible light!
     I wore a cardigan (or is it a blazer?) from Only, a shirt by SoyaConcept and fake leather pants from Calzedonia. All in all the look was chic but not overdone. I'm very probably going to wear the combo again, at Christmas for instance.

Comments

  1. Schaut super aus. Auf Oktoberfest wäre ich zwar nicht gekommen, aber ich verstehe das total. Für einen Abend hätte ich mir auch kein Dirndl zugelegt. Da hast Du vollkommen recht.
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
  2. Gut gemacht. Anlässlich der Hochzeit zwischen Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese fand die Wiesn das erste mal statt. Als Fest fürs Volk. Nicht als Faschingsveranstaltung. Hübsches Outfit. LG Sunny

    ReplyDelete
    Replies
    1. Als Ostfriesin hätte ich das ja auch kaum mit meinem Gewissen vereinbaren können ;-)
      Ich fand den Vogel des Abends hatte ein älterer bärtiger Mann aus einer norddeutschen Filiale abgeschossen, der anstatt im Bayern-Outfit mit Fischerhemd und Elbsegler-Mütze gekommen war. Der Mann hat Stil!

      Delete
  3. Ein sehr schöner Look! Die Hose finde ich ja richtig toll :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…