Skip to main content

Leopard Print: Ein ganz wilder Trend (oder auch nicht)


Mit Leo Muster ist das ja so eine Sache: Alle paar Jahre wird es wieder zum Trend erklärt, war aber eigentlich nie weg, weil es ein echter Klassiker ist. Trotzdem gibt es jedesmal Leute, die sagen "Das sieht ja voll billig aus! Würde ich nie anziehen!" Ich persönlich finde Leomuster gut, verstehe aber das Problem: Das Muster zieht die Aufmerksamkeit auf sich und weckt gewisse sexy Wildkatzen-Assoziationen, die man nicht unbedingt haben will. Daher sollte man vielleicht ein bischen darauf achten, wie man Leo trägt. Hier kommen meine - natürlich völlig subjektiven - Tipps für Leo-Anfänger:

 
  1. Mit Accessoires anfangen: Ich muss wohl kaum erwähnen, dass so ein kleiner Schal weniger Überwindung kostet als ein ganzer Mantel in Leo. 
  2. Die elegante Variante wählen: Mit hochwertigen Materialien, und nicht allzu körperbetonten Schnitten wird's eher ladylike. Funktioniert auch toll in Kombination mit Punkt 1, also z.B.: schlichtes Office-Outfit mit schicker Leo-Handtasche.
  3. Die sportliche Variante wählen: Ein unkomplizierter Jeans-und-Pulli-Look ist gedanklich von der sexy Wildkatze wohl soweit entfernt wie nur möglich. Und gerade deshalb finde ich es toll, beide Dinge zu kombinieren: Die Raubkatze wird gezähmt, der Alltags-Look interessant. Ein toller Pulli im Muster bietet sich hier an, oder Leo-Boots, wie sie schon seit einigen Wintern immer mal auftauchen. 
  4. Spaß haben: Ich weiß das ist ein blöder Tipp, aber letztendlich gilt hier, wie bei jedem Trend, den man eigentlich mag, aber vielleicht zögert auszuprobieren, weil er etwas auffälliger ist: Frag dich nur eins - Warum eigentlich nicht?
Im Folgenden kommt nun noch ein bischen optische Inspiration. Dies sollen keine direkten Kaufempfehlungen sein. Ich habe keine Ahnung, was die Sachen kosten, oder ob die überhaupt noch zu haben sind. Ich wollte nur einen kleinen Überblick über das Leo-Spektrum zeigen. (Und habe dazu mal wieder Polyvore benutzt.)
In welcher Form gefällt euch Leo am besten? Als Schuh? Als Mantel? Gar nicht?

Leopard Print
Leopard Print von teeteetee, leather boots enthaltend

Let's talk leopard print! It has been a trend on and off for years, but still there are people who find it tacky. -You can hear them in passing at a store saying: "I would never wear that!" And then there are others who might really like the current leopard trend, but are a bit insecure about how to wear it so it doesn't look tacky. I personally like leopard print, but I see the point why others find it problematic: The print draws the attention and also it might have a certain sexy image that you probably want to avoid. So even though I'm not any kind of fashion authority, I would like to give you my -totally subjective- ideas on how to wear leopard print. So here goes: The beginner's guide to wearing leopard print:
  1. This is a no-brainer: start with an accessory. It goes without saying that a little scarf is a better point to start from than a big leopard print coat.
  2. Go for a ladylike look: High-quality fabrics and silhouettes that aren't too body-con help avoid the sexy-tacky thing. Naturally the ladylike approach also works with accessories. For instance pair a simple and plain office look with a great leopard printed handbag.
  3. Go for a sporty-casual look: The good old jeans-and-sweater-everyday-look is about as far away from sexy kitten as it gets. And that's exactly why I think it's a great idea to pair both worlds. You're "taming" the wild cat, while spicing up the everyday look! You could try this with a leo printed sweater for instance, or a pair of those leo boots that have been cropping up for several winters already. 
  4. Have fun: I know this is kind of a stupid piece of advice, but in the end when it comes to trends that we like, but hesitate to wear, there is only one question we should ask ourselves: Why not?
Above you find some more inspiration in the form of pictures. I don't intend this to be shopping advice: I have no idea what the clothes cost, or whether they are still available. I just wanted to do a kind of leopard print possibilities overview.  (I used Polyvore for it.)
So how do you prefer your leopard print? As a shoe? as a coat? Or no leopard for you at all?

Comments

  1. Ich mag Tierprints. In kleinen Dosen. Auf Schuhen (dann zum Beispiel Halbschuhe, Sneaker) oder auf Tüchern.
    Da ich nicht Keith Ritchards bin, lasse ich die Finger von Leoparden Gehröcken.
    LG Sunny

    ReplyDelete
  2. Ich finde Spaß haben gar kein blöder Tipp. Vielleicht eher der Beste ;)
    Ich mag es an Schuhen und Accessoires. Eine Bluse vielleicht noch. Mehr lieber nicht.
    Liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke! Ja, wenn ich überlege ist es wirklich kein so schlechter Tipp!

      Delete
  3. Leopard print is a lovely trend :)
    Thanks for sharing!

    ReplyDelete
  4. In deiner Collage sind ja richtig tolle Teile dabei. Ich denke für den Trend würde ich einen Schal wählen :-*


    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Eine gute Wahl! Ich habe auch zwei Schals in dem Muster und noch einen dritten, den ich meiner Mutter geschenkt habe, weil sie ihn so schön fand!

      Delete
  5. Am liebsten mag ich XXL-Schals mit Leo Print-die sehen cool aus :)

    https://andreaandcoco.wordpress.com/

    ReplyDelete
  6. Ich mag Leo voll gerne und überlege mir jetzt nur, wo meine Grenzen dabei sind :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete
  7. Der Trend geht an mir vorbei. Mag ich bei anderen Mädels total gern leiden, bei mir nicht.

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
  8. ich mag leo und co. sehr gern - gerade weil es so zwischen sexy und alte dame changiert :-)
    überhaupt hab ich gar nichts dagegen wenn mich jemand für sexy hält...... hihi!
    schöne collage - einmal bitte einpacken und herschicken in 42!
    xxxx

    ReplyDelete
  9. Leopard print is so gorgeous to style, and especially at this time of year! Your leopard-print boot selections are perfect.

    aglassofice.com
    x

    ReplyDelete
  10. Gut kombiniert ist es einfach RAAWR *_*

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…