3.9.16

Der große Trockenshampoo-Selbstversuch

     Mit meinen Haaren bin ich eigentlich ganz zufrieden, weil sie ziemlich dick und kräftig sind. Wie gesagt - eigentlich! Denn ich habe ein klassisches Problem: Fettiger Ansatz und trockene Spitzen. Wenn ich die Haare jeden Tag waschen würde, würden sie wahrscheinlich nur noch wie Stroh aussehen. Außerdem nimmt ja waschen und Föhnen bei so viel Haar auch immer einige Zeit in Anspruch. Deshalb wasche ich sie nur jeden zweiten, im Winter ab und zu auch nur jeden dritten Tag. Damit die Haaransätze auch am zweiten Tag noch frisch aussehen, benutze ich schon seit Jahren Trockenshampoo. Das ist eine echte Hilfe!
     Früher gab es da immer nur das Produkt von Frottee zu kaufen, in letzter Zeit entdecken die Kosmetik-Firmen Trockenshampoo neu und es gibt plötzlich eine Vielzahl an Produkten. Zeit für mich, mal einige davon durchzutesten und das Ergebnis mit euch zu teilen.



Der Klassiker: Frottee von Swiss-O-Par
     Saugt das Fett gut auf, hinterlässt allerdings einen ziemlich stumpfen Eindruck auf dem Haar. Frottee möchte ich vor allem deswegen lobend erwähnen, weil es das einzige Trockenshampoo ist, das ich bisher auch in Puderform gefunden habe. Leider führen immer weniger Geschäfte die Puder-Version. Dabei finde ich die Puder-Variante viel besser: Bei der Spraydosen-Variante, egal bei welchem Trockenshampoo, hat man nämlich immer das gleiche Problem. Nicht nur die Haare werden mit einer feinen Staubschicht überzogen, sondern auch das gesamte Badezimmer, sowie die Lunge der Verwenderin. Das Puder kann man viel gezielter dosieren, am besten, indem man es zuerst auf die Finger streut und dann in den Haaransätzen verteilt.

Der Duftige: Elvital Tonerde Absolue
     Hilft, meiner Meinung nach, etwas weniger gegen das Fett, als "Frottee", aber hilft auch. Das Produkt hat meiner Meinung nach den schönsten Duft von allen, die ich getestet habe.

Der Schmierige: Algemarin
     Vielleicht haben andere ja bessere Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht, aber ich würde sagen: Finger weg! Das Trockenshampoo von Algemarin wirkt meiner Meinung nach überhaupt nicht, und lässt die Haare eher noch fettiger erscheinen.

Der Staubige: Balea von dm (nicht im Bild)
     Das Trockenshampoo der dm-Eigenmarke habe ich mir für den Test nicht extra gekauft, da ich es schon einmal hatte und mich noch gut daran erinnern kann, dass es mir nicht gefallen hat. Wie oben erwähnt, ist das Problem bei Trockenshampoos in Sprayform die Staubwolke. Diese fand ich bei Balea besonders schlimm und bekam jedes Mal einen Hustenanfall, wenn ich es benutzt habe. Was die Wirkung angeht, ist es okay und mit Frottee vergleichbar.

Der Star: Batiste (für blondes Haar)
     Das Trockenshampoo von Batiste ist etwas teurer, als die anderen, hat mich dafür aber auch am meisten überzeugt. Ich habe  die Variante für blondes Haar probiert. Der Trick hier ist, dass das Trockenshampoo auf den Haaren nicht weiss, sondern eben blond erscheint, und somit viel natürlicher wirkt. - Ideal, wenn man, wie ich, dunkelblondes Haar mit mehr, oder weniger herausgewachsenen Strähnchen hat. Wie Frottee saugt es aber auch das Fett auf und macht somit das Haar wieder frisch.

Fazit:
     Batiste, Frottee, und vielleicht auch Elvital würde ich wieder kaufen! Die anderen nicht. Perfekt wäre ein Trockenshampoo in Puderform mit der Wirkung von Batiste für blondes Haar!

Und ihr?
    Verwendet ihr Trockenshampoo? Wie gefällt es euch? Habt ihr Unterschiede zwischen verschiedenen Marken festgestellt?


ENGLISH: SORRY, THIS POST IS ONLY IN GERMAN. :-)

5 comments:

  1. Ich nutze tatsächlich hin und wieder Trockenshampoo und zwar das von Lee Stafford. Alleine nach dem Geruch bin ich süchtig. ;)

    ReplyDelete
  2. Ich nehme auch ganz selten Trockenshampoo. Das schwarze von Batiste ist in der Tat sehr gut.
    LG Sunny

    ReplyDelete
  3. Ich verwende Trockenshampoo relativ häufig, und dann das braune von Batiste, mit dem ich sehr zufrieden bin.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete
  4. Strohig kenne ich leider und auch kaputt Dank der vielen Produkte und dem Färben, daher werde ich bald mit dem Selbsttest ohne Shampoo und Co beginnen. Nur Mehlpampe und Essig, soll Wunder bewirken. Mal gucken
    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  5. Ich hab auch immer das von Batiste zu Hause und bin damit sehr zufrieden. Macht auch schön Volumen am Ansatz und wie Du schon schriebst, der Vorteil bei diesem Produkt ist die Farbe. Ich finde es schnuppert auch recht angenehm.

    Liebe Grüße Bianca

    ReplyDelete

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!