Skip to main content

Berlin - sights and snapshots


DE: Hab ich mal erwähnt, was für eine obsessive "Knipserin" ich im Urlaub bin? Ganz besonders bei Städtereisen, aber auch sonst. All die beeindruckenden Dinge und schönen Momente will ich festhalten! Und so kommen in vier oder fünf Tagen schon mal locker 500 Fotos zusammen. So war es auch, als ich vor kurzem mit meinem Schatz in Berlin war. 
Die üblichen Sehenswürdigkeiten mussten natürlich besucht werden:

Brandenburger Tor, Reichstag, Fernsehturm an Alexanderplatz, Schloss Bellevue, Siegessäule....tausendmal im Fersehen gesehen, trotzdem oder vielleicht gerade deshalb spannend. Auch die Aushängeschilder des "neuen" Berlin, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Kanzleramt (auch genannt "die Waschmaschine"), Potsdamer Platz, Holocaust-Mahnmal. Die üble Touristenfalle Checkpoint Charlie und das angrenzende Museum allerdings, hätten wir uns lieber sparen sollen. 
Was das Essen angeht: natürlich hatten wir auch die obligatorische Currywurst, aber was in besonders positiver Erinnerung geblieben ist, waren die supergroßen, superfrischen und superleckeren Burger bei "Marienburger" in Prenzlauer Berg (lustigerweise hatte ich diesen Geheimtipp ausgerechnet von meiner Hausärztin). 
Was das Shopping angeht: Zum Gucken bietet sich die Friedrichsstraße mit ihren feinen Kaufhäusern "Galeries Lafayette" und "Quartier 206" an, zum Kaufen eher die günstigere Gegend um den Alexanderplatz, wo ich denn auch promt drei Stunden bei TK Maxx verbrachte und damit meine männliche Begleitung zur Verzweiflung trieb. 
An warmen, sonnigen Nachmittagen und Abenden lieben Hauptstädter wie Touristen es, an einem der in den letzten Jahren aufgekommenen "City Beaches" ihr Bier oder ihren Cocktail zu schlürfen.- Nun ja, das ist mal ganz nett, aber auch überteuert. Abends waren wir jedenfalls immer froh, in unserer kleinen, idyllisch am Tegeler See gelegenen Pension zurück zu sein. 
Auf der Rückfahrt sind wir dann noch beim Olympiastadion vorbeigefahren. 
Und hier kommen nun die Fotos, natürlich nur eine Auswahl... ;-)

Tegeler See


Kanzleramt


Reichstag



Brandenburger Tor
Hotel Adlon
ARD-Hauptstadtstudio und Restaurant "Die Eins"



Bootsfahrt auf der Spree




Hehe! Ein extra Schild für Segways und Rikschas? Nur in Berlin!


Rotes Rathaus
Fernsehturm



Schloss Bellevue
Siegessäule
Edelkaufhaus "Quartier 206"

Checkpoint Charlie


Holocaust-Mahnmal






"Capital Beach"


Potsdamer Platz

Park in Friedrichshain

Bei "Marienburger"
Berliner Weisse -ein typisches Frauengetränk, weil süß ;-)

Hackesche Höfe


Olympiastadion



EN: Did I mention what an obsessive picture snapper I become when on holiday? Especially on city trips! All those impressive places and beautiful moments need to be captured, don't they? 500 photos in four or five days are normal for me. And my trip to Berlin with the boyfriend in May was no exception.
The usual sights had to be seen of course: Brandenburg Gate, Reichstag, Alexanderplatz (the center of the former East Berlin) with it's television tower and then some more. Also the newer sights like Potsdamer Platz (the Sony center with the "white canvas ceiling") or the Holocaust memorial. Checkpoint Charlie and the Berlin Wall museum on the other hand, we should have skipped -it's mostly a tourist trap. 
As for the eating: of course we had an obligatory Currywurst ( because it's not like you can get that in any other German town as well ;-) ...) but we absolutely loved the super big, fresh and savoury burgers at "Marienburger" in Prenzlauer Berg district. (Ironically my doctor had given me this not completely healthy tip). 
As for the shopping: Friedrichstraße with it's luxury department stores "Galeries Lafayette" and "Quartier 206" is a great place to just look around. For actual shopping I liked the Alexanderplatz, where I promptly disappeared into a giant TK Maxx for three hours, driving my male company to pure desparation. 
On warm, sunny afternoons and evenings Berliners and tourists alike love to lounge at one of those "city beaches" that have sprung up in recent years. -Nice, but a bit overpriced. At night we were always glad to be back in our little B&B at idyllic Tegeler See (lake). 
On the last day we visited the Olympic stadium and then drove all the way home.
Hope you enjoyed my pictures :-)

Comments

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…