Skip to main content

Posts

Showing posts from February, 2016

(In)dependent woman

DE: Das ist eins der letzten Outfits, die ich auf dem Balkon meiner eigenen Wohnung fotografiert habe. Ich ziehe nämlich zurück zu meinen Eltern. Weil ich dort in der Nähe einen  Job gefunden habe, der aber nur teilzeit ist, sodaß ich eine Wohnung von meinem Gehalt nicht bezahlen könnte, bzw. auch noch weiter nach einem besseren Job werde suchen müssen.
Momentan sehe ich diesen Einzug eher negativ. Es wird bestimmt viel Streit geben. Aber eine andere vernünftige Lösung sehe ich im Moment auch nicht. Was meint ihr? Hat jemand da draußen Erfahrung darin, nach ein paar Jahren des Allein-Wohnens wieder bei den Eltern einzuziehen? Und ging das gut?


I'm on Pinterest!

DE: Ich liebe ja all die Streetstyle Blogs, die es so gibt. Egal, ob die Outfits Fashion-Week-crazy sind oder eher etwas schlichter: Ich finde dort immer Inspiration und Staunens-und Bewundernswertes. Um so mehr wundert es mich im Nachhinein, dass ich bis letzte Woche noch nicht auf der Plattform im Internet war, auf der man - ganz legal - seine liebsten Inspirations-Fotos sammeln und mit anderen Teilen kann. Aber das hat sich nun geändert: Ich bin (vermutlich nach allen anderen) jetzt auch bei Pinterest. Und ich muss sagen, das macht ganz schön süchtig... Ihr findet meine liebsten Internet-Fundstücke, unter anderem zu den Themen Mode und Wohnen unter: Tomma Te
EN: I love all those street style blogs out there. Whether the outfits are Fashion-Week-crazy or more simple: I always find some inspiration, or at least something that astounds or amazes me. This makes it all the more unbelievable that until last week I had never been to that place of the Internet where you can collect and shar…

Simple but special

DE: Ich mag diesen schwarzen, glänzend beschichteten Sweater immer noch sehr, weil er einerseits ein ganz schlichtes "unkompliziertes" Teil ist, aber andrerseits auch etwas Ungewöhnliches, das wohl nicht jeder anziehen würde. Durch die Beschichtung verleiht er dem klassischen Alltagsoutfit die besondere Note. Froh war ich endlich mal wieder draußen fotografieren zu können. Da wirken die Farben viel besser. Leute, irgendwann wird's Frühling, da bin ich mir sicher! Habt ein schönes Wochenende!

Saison-Bilanz / Taking stock of the season

DE: Ich hab mal zusammengestellt, was ich mir in diesem Herbst und Winter (also etwa seit Oktober) alles gekauft habe. Als da wären: drei Paar Jeans (grau, schwarz und weiß) ein feiner schwarzer Pullover, ein dickerer Strickpullover, eine weinroter Tweed-Minirock, ein schwarzer Rock, eine weisse Bluse, eine grau-gemusterte Strickjacke mit Wasserfallkragen, eine dunkelgrüne Strickjacke mit "wuscheliger" Strucktur, ein weißes T-Shirt mit Katzenmotiv, ein einfarbig graues T-Shirt zum Unterziehen, ein langärmeliges Shirt, ein camelfarbener Schal, eine schwarze Leggings, ein Ledergürtel. Nicht im Bild: Strumpfhosen, Unterwäsche. 16 Teile haben sich da insgesamt auf dem Bett versammelt. Alles zusammen sieht das doch nach ganz schön viel aus, auch weil es viele große Teile sind. Viele davon waren allerdings reduziert, was mich Schnäppchenjäger natürlich freut. Was ist mit euch - findet ihr das eher viel oder wenig? 

Outfit from loooong ago (December to be exact)

DE: Ganz so lange sollte meine Blog-Auszeit eigentlich gar nicht dauern, leider habe ich seit Samstag Internetprobleme... Aber das kennt man ja: Egal, ob es sich um einen Vertrag oder eine Prepaid-Karte, um das Handy, oder den Anschluß zu Hause handelt: Der Zweck von Telekommunikationsunternehmen schein darin zu bestehen, uns mit ewigen Wartezeiten, wiedersprüchlichen Auskünften, fehlerhafter Hardware, und einfach allgemeiner Fiesheit in den Wahnsinn zu treiben...Naja, was hilft's! Zu dem Look gibt es nicht viel zu sagen. Außer vielleicht, dass ich meine puschel-wuschel-kuschelige Kunstfelljacke öfter tragen sollte!