Skip to main content

Home Inspiration: Retro meets Scandinavian

 
DE: Manchmal kann ich schon ein bischen besessen sein, vor allem wenn es um das Thema Einrichten geht und ich die Chance wittere, mich in dem Bereich auszutoben. Und so kann ich es momentan nicht lassen darüber nachzudenken, wie es denn wohl aussehen könnte wenn mein Schatz und ich irgendwann mal unsere Haushalte zusammenlegen würden. Nein, es soll hier jetzt auf keinen Fall darum gehen, ob und wann dies passieren könnte, sondern nur darum, wie es schön und harmonisch aussehen könnte, wenn verschiedenen Stile aufeinandertreffen und etwas dabei herauskommen soll, dass auch einem Mann gefallen könnte. Bisher bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen: Massives Holz, am besten im schlichten, skandinavischen Design, passt ziemlich gut zu Retro-Stücken von Oma, oder vom Flohmarkt, dazu ausgewählte Farbtupfer, aber wirklich nur wenige.

Genießt nun ein paar Inspirations-Fotos aus dem Netz, auf denen die Skandinavisch-Retro Mischung sehr gut gelungen ist.











EN: I can get pretty obsessed at times, especially when it comes to home and decoration stuff and I have the chance to be creative in that respect. And thus at the moment I keep thinking about what it could hypothetically look like if, at some point in the future, my boyfriend and I make our two households become one. So this is a post about how mixing different interior styles can work - and with an outcome that a man might like, too. So far I have come to the following result: Solid wood furniture, preferably in simple, Scandinavian design fits in well with retro/ vintage pieces from Grandma or the flea market. Mix in a few (!) dots of color and you get beautiful (hopefully) man-suitable interiors.
I hope you enjoy these inspiration pictures I found on the net that illustrate the Scandinavian-meets-retro-mixture beautifully:



Pictures from: IKEA Website, DigsDigs, fat cat, desiretoinspire

Comments

  1. Da wäre ich aber schon auch neugierig, wie das Ergebnis aussehen würde - aber ganz sicher schön, davon bin ich überzeugt! Die Inspirationen, die Du hier zeigst, finde ich ebenfalls sehr gelungen.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…