Skip to main content

Life update and 5 years blog annniversary

Lang ist's her, dass ich zuletzt was gepostet habe. In gewisser Weise liegt das daran, dass ich zu viel Zeit habe. Ja, ihr habt richtig gelesen, zu VIEL Zeit. Lasst mich das erklären: Ich bin seit dem 10. September arbeitslos. Und seitdem habe ich so viele Dinge im Kopf, die ich tun will, oder tun muss, so viele Baustellen, die ich zu bearbeiten habe, dass es sich oft anfühlt, als würden diese Dinge alle gleichzeitig getan werden wollen sich so gegenseitig blockieren: die Formalitäten (Arbeitslosmeldung, Änderung der Krankenversicherung) hab ich hingekriegt, passende Stellen  finden und bewerben (das ist nicht so einfach, wie es sich anhört, denn ich kann ja keinen Ausbildungsberuf angeben) da bin ich dran, habe aber bisher nur einen Nebenjob als Nachhilfelehrerin gefunden, doch auch so viel anderes taucht auf: Vom Plan meine Wohnung mal von Grund auf auszumisten, über die vielleicht gar nicht so unsinnige Idee, mich mal bei einer Single-Börse anzumelden, bis hin zu eher bescheuerten Gedanken a la "ich schreibe ein Buch über's Referendariat". Und natürlich will ich ganz viele tolle, interessante Blog-Posts schreiben. Und öfter schwimmen gehen. Und Italienisch lernen. Und mir endlich ein aufregendes Leben anschaffen... Naja, und so weiter und so fort.

Aber trotz dieses ach-so-großen Problems (ich weiß, so groß ist es nicht) habe ich es schließlich doch geschafft, mal wieder zu posten, wie ihr sehen könnt. Aus gegebenem Anlass: Dies ist nämlich ein ganz besonderer Post: Mein Blog ist jetzt genau 5 Jahre alt. Ich denke ich kann nun mit Fug und Recht behaupten, dass bloggen mein Hobby ist. Und dass ich langsam bin, aber treu.
Nun aber zum vermeintlichen Herz jeden Fashionblogposts: Das Outfit unten ist das neueste von dem ich Fotos habe. Meine neue Fake-Lederhose ist mein neuer Liebling!


It's been a long time since I last posted. In a way that is because I have too much time. Yes, you heard that right, too MUCH time. Let me explain. I'm unemployed since September 10th. And since then so many things have been continuously going through my head: So many things that I want to do or have to do. And it feels like these things need to be done all at once and all the many thoughts are blocking each other. I managed to do the official stuff (registering as unemployed, changing my health insurance) just fine, then obviously I have to look for and apply for a job (that's easier said than done as I passed my masters but not my teacher training and have to find a niche outside the regular school now) I'm trying in this department: up to now I found a job as a private tutor, I'm glad I can do this, but it's just a few hours every week, not exactly full-time. But there are so many other ideas that are cropping up: From the sensible plan to thoroughly clean up and de-clutter my apartment to the not entirely stupid idea to register with an online dating site, to crazy stuff of the "I'm going to write a book"-kind. And of course I want to write lots of great, interesting blog posts. And go swimming more often. And learn Italian. And  get myself an exciting life... And so on and so forth, you get the idea.

But despite this huge problem (I know it's not huge) I finally got around to posting, as you can see. In view of a special occasion: Namely this is a special post, because my blog is exactly 5 years old now. I think you can safely say now that blogging is my hobby. And that I'm slow but loyal.
But now for the alleged heart of every fashion blog post: The outfit below is the latest that I have a picture of. My new fake leather pants are a new favourite!

H+M bag and jacket, Pimkie faux leather pants, Esprit sweater, Kangaroos sneakers

Comments

  1. Love the outfit, it's so very casual-chic! The fringe back/leather pants combo is my favorite, probably because I'm an accessories girl :) Please feel free to drop by:

    http://Celebrityaccessoriesandgossip.com

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…