Skip to main content

Firenze

 Wohl der berühmteste "Sohn" der Stadt ist Michelangelos David. Die Statue (bzw. eine Kopie) steht auf dem Platz vor den Uffizien ( einem Museum) - ein Muss für alle Florenz-Touristen.

The city's most famous "son" is probably Michelangelo's David. A Must-see for all tourists who come to Florence.

 Ebenfalls weltberühmt ist die Ponte Vecchio. Die Brücke ist an beiden Seiten bebaut. In den kleinen Häuschen finden sich traditionell vor allem Juweliergeschäfte.

The Ponte Vecchio is also world-famous. The bridge has little houses build on it on both sides, in which there are traditionally mostly jewellers' shops.


 Den - beeindruckend riesigen - Dom von Florenz habe ich mir nur von außen angeschaut, weil die Schlange bereits so lang war.

I didn't go inside the - impressively gigantic - Cathedral, because the line was so long, I just walked around it instead.

 ... Dafür war ich aber im Palazzo Pitti drin. Hier kann man sääleweise Kunstschätze aus der Rennaissance und dem 18. Jh. bewundern.

But I went into the Palazzo Pitti. Here you can admire rooms over rooms full of paintings and statues from the Rennaissance and the 18th century.


 Auch einige Wohnräume des Medici-Palastes, in dem auch Napoleon zeitweise gelebt hat sind zu besichtigen:

There were also some representative rooms kept in the way they looked like when they were still inhabited. The palace was built by the Medici and also Napoleon lived here at a time.


In der Via Roma befindet sich nicht nur der hyper-gestylte Conceptstore "Luisa via Roma"...
In Via Roma you can find not only the super stylish concept store "Luisa via Roma"...
 ... sondern auch diverse andere Designerläden. 
... but also numerous other designer shops.

Doch wer sich (wie ich) keine silbernen MiuMius leisten kann, auch wenn sie noch so schön sind, ist wohl auf dem Ledermarkt besser aufgehoben. Hier gibt es alles, was italienische Handwerkskunst zu bieten hat.

But if you (like me) can't afford a pair of silver MiuMius, however pretty they may be, you'd better head over to the leather market. Here you can find (almost) everything Italian craftsmanship has to offer.

 In unmittelbarer Nähe befindet sich ein weiteres Wahrzeichen der Stadt, nämlich das "Schweinchen" Porchellino
Close to the leather market there is also another "mascot" of Florence: Porcellino, the pig.


Und jetzt habe ich noch ein paar Impressionen von meinem Rundgang durch die Stadt für euch:
And now I'm going to show you some more impressions from my walk around the city:



 (Ja, das ist Eis.)     (Yes, that's ice-cream.)

Ciao amici! Va bene!

Comments

  1. Uih, das sind tolle Bilder, die Lust auf Italien machen. Da war ich noch nie im Urlaub. Besonders das Wildschwein finde ich ganz entzückend :-)

    ReplyDelete
  2. Servus,
    schöne Bilder zeigst Du von Florenz. Ich war erst einmal dort. 1986 ging unsere Vor-Kollegstufen-Abifahrt dorthin. Es war eine tolle Woche. Mir ist diese Stadt in der allerbesten Erinnerung geblieben.
    LG Sunny

    ReplyDelete
  3. ... Nachtrag: Ist das die Eisdiele mit den 100 oder waren es 1000 ultraleckeren Eissorten????
    Hmmmm..... Will auch.
    LG Sunny

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…