Skip to main content

My England Holiday: The Food

 
Na, läuft euch schon das Wasser im Munde zusammen? Dachte ich mir. Das Essen in England hat zu Unrecht einen schlechten Ruf. Mir hat es jedenfalls immer geschmeckt, und zwar nicht nur im asiatischen Restaurant (was ja jetzt vielleicht nicht typisch englisch ist), sondern auch die paar Mal als ich bei meiner Gastmutter gegessen hab. (Kein Foto davon) Vor allem bei den Dingen, die gebacken und/ oder Nachtisch sind, sind die Engländer ganz weit vorne: Apple Pie, Scones, der wunderbare Schokokuchen oben... und als Snack für die hungrige Touristin eigneten sich wunderbar Cornish Pasties oder das fertige Sandwich vom Supermarkt. Außerdem hab ich ein neues Lieblingsgetränk gefunden: Cider. Leider gibt's das bei uns nicht. Man muss allerdings sagen, dass Lebensmittel in England relativ teuer sind, jedenfalls teurer als in Deutschland. (Das gleiche gilt übrigens für Kleidung, hängt wohl mit dem Pfund-Euro-Verhältnis zusammen.)

 


Did the pictures make you hungry yet? Thought so. The food in England is a lot better than it's reputation. I, for one, liked everything I ate over there. Not only at the Asian restaurant (which might not be "typically English"), but also the few times I ate at my guest mother's (no pictures of that). Especially when it comes to everything that is baked and/or a dessert the English are great cooks: Apple pie, scones, the amazing chocolate cake above... and as a snack for the hungry tourist I recommend Cornish Pasties or the ready-made sandwiches you get at every supermarket. Also I found a new favourite drink: Cider. Pity we don't have it here! So, it all tasted good, but maybe I should add, that I found the food rather expensive in England, at least more than in Germany. (The same goes for clothes. It might have to do with the relation of the pound and the euro.)

Comments

  1. das sieht ja super lecker aus :)
    richtig yammie ^_^
    ich mag das englische Essen :)
    <3

    ReplyDelete
  2. mhhh yummi,sieht sehr lecker aus.

    sarafashionocean.blogspot.com

    ReplyDelete
  3. Das sieht wirklich erstaunlich lecker aus! Wo in England warst du denn, außer in London? Und zu deinem vorigen Post: Marni und Burberry gehörten auch zu meinen Favoriten!

    LG und danke für deinen Kommentar,
    Conny
    fashionvictress.com

    ReplyDelete
  4. AHH WAGAMAMA! <3 Ich weiß nicht, wieso es das hier nicht gibt :'(

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…