Skip to main content

We can be heroes...




Ich habe überlegt, was ich heute wohl posten könnte, und da ist mir mal wieder nichts besseres als ein Outfit eingefallen. Noch dazu eins, das einem von letztens recht ähnlich ist. Naja, was soll's?
 Ich liebe nach wie vor meine schwarz-weissen Zickenpumps! -Nach England nehme ich sie allerdings lieber nicht mit, sonst kriegen die da noch einen falschen Eindruck vom deutschen Modeverständnis ;-)
Apropos England: Habt ihr gestern was von der Eröffnung der Paralympischen Spiele mitgekriegt? Ich habe zufällig den Einzug der Athleten im Fernsehen gesehen und war sehr beeindruckt. Jeder von ihnen hat mit seinem eigenen Schicksal zu kämpfen und doch ist es nicht das, was ins Auge fällt, sondern man hat junge, energiegeladene Sportler gesehen, die sich über ihren Auftritt vor den Augen der Welt freuen. Und noch ein Gedanke ging mir durch den Kopf, nämlich der, dass ein solches Ereignis gewisse Dinge ins richtige Verhältnis rückt: Wollen wir uns wirklich darüber beklagen, dass das ein oder andere unserer Körperteile zu klein, zu groß, zu dick, oder sonstwie unförmig ist, wenn andere sich selbst dadurch nicht aufhalten lassen, dass ihnen ganze Gliedmaßen fehlen? Eben! (Okay, das hätte ich jetzt vielleicht anders formulieren sollen, aber ihr wisst schon, was ich meine!) 

I've been thinking about what to post today and could come up with nothing more exciting than another outfit post. Moreover of an outfit that is similar to one I showed not too long ago. Well, whatever!
I'm still in love with my "bitchy" pointed black-and-white pumps! But I'd better not take them with me to England, otherwise people over there might get a wrong impression of the German fashion sense ;-)
Speaking of England: Did you see anything of the Paralympics Opening Ceremony? I accidentally saw the part where the athletes enter the stadium on TV yesterday and was very impressed. Everyone of those people has to cope with a fate that cannot always be easy, and yet they created such a joyful and energetic atmosphere. Also you would perceive them as athletes, not as disabled. And another thought crossed my mind: an event like this really puts things into perspective: Do we really want to complain about how some one or other of our body parts are too big, too small, too fat or otherwise less-than-perfect, if others cannot be stopped by the absence of complete limbs? Thought so! (Maybe I shold have worded this differently, but you know what I mean!)

Comments

  1. Classic and chic styling sweetie!! You look great :)

    Take care, Daniella xox

    ReplyDelete
  2. very cute look! love the heels



    love from San Francisco,
    Britt+Whit

    ReplyDelete
  3. Hallo! Tut mir Leid, dass ich in letzter Zeit nicht so häufig vorbeigeschaut habe, ich habe ein bisschen Ferien gemacht, aber jetzt bin ich wieder da!
    Warum willst du denn die hübschen Schuhe nicht nach England mitnehmen, das habe ich nicht verstanden? Sie sind doch sehr schick :)
    Und du hast Recht mit den Paralympics, allerdings finde ich es schade, dass diesen Spielen viel weniger Aufmerksamkeit gewidmet wird als den "richtigen", andererseits hat sich ja die Stellung der Behinderten seit den Urzeiten ja gewaltig verändert, zumindest in der westlichen Welt, und das ist etwas Schönes.
    Ich wünsche dir noch ein schönes WE! Wann fährst du denn genau England?

    ReplyDelete
  4. Naja weisse Schuhe gelten doch als "bad Taste", aber ich mache mir da natürlich mal wieder überflüssige Gedanken! Davon abgesehen würde ich Platzprobleme im Koffer kriegen, wenn ich allzuviele Schuhe mitnehme!
    Irgendwie fühl ich mich nicht wohl dabei, die genauen Daten meiner Reise im Internet zu veröffentlichen. Ich meine in meiner Wohnung gibt's einbruchsmäßig sowieso nichts zu holen, aber ich möchte doch lieber erste hinterher genaues sagen. (Schon wieder zu viele Gedanken gemacht, so bin ich eben.)

    ReplyDelete
  5. Lol, sooo genau wollte ich die Daten jetzt auch nicht wissen, nur, ob nächste Woche oder in zwei Wochen oder so. Aber es ist schon ok :) Ich mache mir auch viele unnötige Gedanken :)
    Ich habe es aber noch nicht gehört, dass weiße Schuhe als schlechter Geschmack gelten... Meine Sneakers sind fast immer weiß^^

    ReplyDelete
  6. die schwarz-weissen schuhe sind ja wunderbar!

    http://wardrobexperience.blogspot.de

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…