Skip to main content

Review: "Schwindelfrei"

Ich hatte ja angekündigt, dass ich eine Review zu dem einen Buch schreiben wollte, das ich zum Geburtstag bekommen habe. Das tue ich hiermit:
"Schwindelfrei" von Holly McQueen ist ein typisches "Frauenbuch" im Stil von "Bridget Jones", aber meiner Meinung nach viel besser.
Worum es geht: Isabel Bookbinder, eigentlich Journalistin und 27 Jahre alt, hat sich in den Kopf gesetzt, Karriere in der Modebranche zu machen. An der Modeschule wird sie zwar nicht angenommen, doch durch Zufall und ein wenig Trickserei kann sie bald einen Job ergattern als Assistentin einer Dame, die ihr aus den entsprechenden Zeitschriften als aktuelles Londoner It-Girl und Muse eines jungen, hippen Designers bekannt ist. Da Isabel nun in der Modebranche einen Fuss in der Tür hat, kann es doch nicht mehr lange dauern, bis ihr Name auf Parfumflaschen und Handtaschen prangt - denkt sie. Doch ihr neuer Job entpuppt sich als wenig glamourös: Anstatt mit Models und Fotoshootings, bekommt sie es mit der Pleite zu tun, vor der der hippe junge Designer und seine Muse stehen.
In weiteren Rollen: Ein vermeintlicher Traummann, eine vermeintlche Drogenlieferung, zickige Fashion-Frauen, kaum weniger nervige Verwandte, und eine Therapeutin (Isabels beste Freundin), die dringend in Therapie gehört.
Alles in allem ein toll geschriebenes, unterhaltsames, ironisches Buch mit sympathischen Charakteren, einer interessanten Story und dem ein-oder-anderen aktuellen Bezug auf die Modeszene. 

The original Englisch title of this book, which I reviewed above, is "The Fabulously Fashionable Life of Isabel Bookbinder". It is a bit like "Bridget Jones" but better.
Isabel wants to make it in the fashion industry. She doesn't have an education in that area, but she believes that her new job as an assistant to a so-called It-Girl is going to open every door for her. But working in fashion turns out to be a lot less glamourous that she thought. Besides this, the people in the fashion world, as well as Isabel's family and friends -they are all their own kind of crazy.
All in all a well-written, entertaining book with an interesting story and likeable characters.

Comments

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…