Skip to main content

Mama

picture from here


Heute ist Muttertag und, weil ich nächste Woche wegen einer Familienfeier nach Hause fahre, und Ostern erst dort war, bin ich heute nicht bei meinen Eltern gewesen. Dabei ist mir gerade letzte Woche aufgefallen, dass ich meine Mutter doch manchmal vermisse, wenn ich hier bin. Ich war ja krank, und weil ich eben nicht bei meinen Eltern krank war, musste die arme Maus selber zur Apotheke gehen, und zum Supermarkt. Und in meiner Wohnung war es auch nicht besser: Ich fühlte mich so furchtbar einsam, wie ich mich in meinem Elternhaus niemals fühlen könnte, selbst, wenn meine Eltern nicht da sind. Also habe ich krächzenderweise jeden Tag mit Mama telefoniert. Normalerweise rufe ich sie nur ein-oder zweimal die Woche an, und selbst dann weiß ich oft nicht, worüber ich reden soll, aber letzte Woche hat mir das echt die Zeit verkürzt.
Ich habe schon oft mit meiner Mutter gestritten, (bzw. sie mit mir!), und wir sind uns auch nicht besonders ähnlich (weder äußerlich, noch was die Persönlichkeit angeht), aber sie ist eben doch der wichtigste Mensch in meinem Leben.
Also an alle Mütter da draußen: Ihr seid was ganz besonderes!

It's Mother's Day here today. I wasn't at my parents today, because I was there over Easter and will be going next weekend. But I realized last week, that I miss my Mum a lot sometimes when I'm here. I was sick as I mentioned before, and because I wasn't at my parents, poor me had to go to the drugstore and the supermarket herself, sick or not. And it wasn't any better at home. I felt so incredibly lonely in my little apartment, I could never feel this lonely at my parents' house, even if my parents weren't there. So I talked to my mother -hoarsely- on the phone every day. Usually I call her once or twice a week and often I don't know what to talk about even then, but this really helped me pass the time.
I have often been fighting with my mother (respectively she with me!), and we aren't very similar (neither in looks nor in personality), but she still is the most important person in my life.
So to all the mothers out there: You are something very special!

Comments

  1. süßes bild :))


    http://starlightsworld.blogspot.com/

    ReplyDelete
  2. Moi.. das Bild ist total süß.

    LG Nicole

    ReplyDelete
  3. i am 30 and still miss my mother since i live far from my parents. how sad! cute picture!

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…