Skip to main content

New York, New Looks

Es ist wieder soweit, die Fashion Weeks haben begonnen und style.com versorgt die modeaffine Internetgemeinde mit mehr Bildern als man jemals durchsehen kann. Ein paar Kollektionen von der New York Fashion Week hab ich mir aber doch angeguckt und hier sind meine bisherigen Favoriten:
It's that time again: the Fashion Weeks started off and style.com provides all online fashionistas with more pictures than you can ever look through. But I did have a look at some of the collections from New York Fashion Week, so here are my favourites of what I've seen so far:

NARCISO ROUDRIGUEZ: Den Stil dieses Labels könnte man als schlicht-cool, aber doch nicht ganz minimalistisch beschreiben. Ein Stil, der mir persönlich sehr gefällt, so wie auch die Rottöne zu grau und schwarz in dieser Kollektion. Flache Stiefel verleihen den wadenlangen Kleidern etwas überraschendes, jugendliches.
This label's style might be described as simple and cool, but not quite minimalist. I, for one, like this style very much, and I also like the different reds paired with black and grey in this collection. Flat boots make a young and surprising look out of calf-long dresses.
--
PROENZA SCHOULER: Das Designerduo bleibt seinem Hang zum Muster treu und bedient sich dieses mal bei traditionellen indianischen Mustern, welche vor allem auf Haremshosen und knielangen Kleidern zu finden sind. Dazu ein bischen Leder, ein bischen orange und ebenfalls gemusterte Strickpullis, und fertig ist der Indian Summer für It-Girls.
The duo stays true to it's love for patterns, which are, this time, Native American inspired and can be found on Harem pants and knee-long dresses. Add some leather, a little bit of orange and knit sweaters that also have patterns on them, and what do you get? Indian Summer for It-girls.

PREEN:
Die Preen-Frau ist immer sehr erwachsen und stilvoll-sexy. Dieses Mal scheint sie aber auch eine Art "nerdige Seite" an sich zu entdecken, jedenfalls wenn man nach den bunten 3D-artigen Mustern auf manchen Stücken und den organisch-wirkenden Applikationen auf anderen geht. Eine gelungene Kombination scheinbarer Gegensätze! Hinzu kommen wunderschöne Blau-und Lilatöne.
Preen's woman is always very gown-up and sexy in a classy way. But this time she also seems to have discovered her kind of "nerdy side". This shows in colorful prints that look like 3D drawings and in organic-looking embellishments. A great combination of supposed opposites! The collection also offers a lot of beautiful blues and purples.
--
pictures from http://www.style.com/

Comments

Popular posts from this blog

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…