Skip to main content

These boots are made for walking (But are they made for me?)

Nach all dem Eis und Schnee im Dezember finde ich (und findet meine Mutter erst recht), dass Schuhe für solches Wetter her müssen. Wichtigste Anforderung: Sie müssen flach sein und eine Sohle mit Profil haben. Außerdem sollten sie wenn möglich nicht gerade potthäßlich sein (findet Mama zwar nicht, aber ich!)

After the ice and snow we got in December I find (and my mother finds this even more), that I need shoes for such weather conditions. First and foremost they have to be flat and have to have soles with a tread. Furthermore they should be not exactly ugly if possible (well, my mother doesn't seem to agree on this part...).

So ähnliche wie auf dem Foto oben würden mir wohl zusagen. Aber solche zum Reinschlüpfen sind mir mit meinen schmalen Füßen fast immer zu weit.

Shoes like the ones on the picture above would be nice, but my feet slip out a shape like this.

Welche zum Schnüren würden das Problem mit der Weite lösen, und dieser
Doc Martens -Stil scheint ja momentan total angesagt zu sein. Ich persönlich mag ihn allerdings nicht so (zu Jeans sehen solche Schuhe irgendwie seltsam aus).


Shoes like these, with shoelaces would solve my everything's-too-wide-for-my-feet problem, also the Doc Martens -like style seems to be vey popular at the moment. But I for one am not a fan of this style (they look odd with jeans).


Ziemlich toll fand ich diese Biker-Boots, als ich sie bei "Roland" gesehen und anprobiert hab. Nach reiflicher Überlegung habe ich sie allerdings doch für zu schwer und zu klobig und für -natürlich -zu weit befunden. (Und für zu teuer: reduziert noch 70€.)
Der Denk-und Shoppingprozess muss also noch weiter gehen.
-
I loved these biker boots when I saw and tried them on at a shop this week. After some thought I decided they were too heavy and chunky and -of course - too wide for me. (And too pricey -still 70€ in the sales?)
So I will have to keep on looking.
-
-
Wofür wärt ihr denn, liebe nicht vorhandene Leser: Schlichte, flache Stiefelletten, die mir auch nächstes Jahr noch gefallen (falls ich welche finde, die mir passen)? Die Schnür-Stiefel, die (bis jetzt) nicht so ganz mein Stil sind? Oder das auffällige und leider etwas schwere Biker-Modell (das ein bischen an die untere linke Ecke auf diesem Bild erinnert...)?

What do you think, which is best, my dear non-existant readers? The simple flat bootie that won't go out of style too soon (but I will have a hard time finding one that fits)? The lace-up version that isn't (yet) my style? Or the striking but rather too-heavy biker boot (which reminds just a little of the bottom left corner on this picture)?

Comments

  1. ich habe auf jeden Fall meine favorite Schuhe für Winter gefunden. Die Schuhe von Roland finde ich klasse ^^

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…