Skip to main content

Shiny things and sunny places -and Miu Miu


pictures from www.style.com
Ich weiß nicht, ob die Miu Miu Sommer 2011 Kollektion bei bestimmten Bloggerinnen genausolche Begeisterung auslösen kann, wie die oft kopierten Schwalbenmuster des letzten Sommers, aber dafür hat sie eine andere Qualität: Sie schafft Atmosphäre, weil sie bekannte, sehnsuchtsvolle Bilder wachruft, Bilder von Hollywoodglamour, mehr aber noch von Las Vegas, das wir aus zahlreichen Filmen als eine immer etwas stillos und zu bunt (vielleicht auch leicht verzweifelt) wirkende Schönheit zu kennen glauben. Genau dieser Glamour an der Grenze zum Kitsch findet sich bei Miu Miu: viel Glanz, Silber, Gold, leuchtende Farben, Sternmuster, Elemente aus dem Western-Stil. Manche Looks übertreiben sicher, und mancher Betrachter findet das vielleicht negativ, aber zumindest bannt die Tatsache, dass das bunte Treiben sich vor allem auf knielangen, schlicht geschnittenen Sommerkleidern abspielt ein wenig die Gefahr von Reizüberflutung und billiger Sexiness. Und die detailverliebt gestalteten Schuhe sind in jedem Fall zum Verlieben.
I don't know if the Miu Miu Summer 2011 collection is going to evoke the same enthusiasm in certain bloggers, as last summer's often copied swallow-patterns did, but it has another advantage: it creates an atmosphere, because it evokes well-known, emotive pictures, pictures of Hollywood's glamour, but even more of Las Vegas, which we all think we know from numerous movies as a shiny and colorful, slightly tacky (and possibly a little desperate) beauty. This glamour boardering tackiness can be found at Miu Miu: shininess, silver, gold, bold colors, star prints, elements taken from country and western style. Some might think of some looks as "too much", but these looks never look cheap-sexy and the simple shapes of dresses might help to prevent an "overkill". And the elaborately shaped shoes are to die for anyway.

Und wo wir gerade bei Las Vegas sind, könnten wir doch eigenlich mal einige ihrer bekanntesten Söhne über die Stadt singen lassen:
And speaking of Las Vegas: Why not let some of her currently most famous sons sing about this town:
.

Comments

  1. Ich habe zu MIU MIU ein ambivalentes Verhältnis - ich liebe die Sachen und finde sie total schuesslich untragbar. Ich habe mir die Hacken wundgelaufen und mein Konto überzogen für eine MIU MIU Tasche - seitdem keine andere schön gefunden. Trotzdem - die merkwürdige Mischung aus bunt, edel, schreiend-tacky und sehr schlicht fasziniert mich immer wieder. Mehr Kunst als tragbar, und immer sehr selbst-ironisch.

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…