27.9.10

What fashion does to us...

Ein gerne genommenes Argument von Leuten, die Mode für überflüssig halten, ist ja immer "Wie kann man nur alle paar Monate seinen Geschmack ändern?" Ich würde zwar generell behaupten, dass mein Geschmack sich grundsätzlich nicht so sehr ändert, aber es stimmt schon, manche Trends findet man zunächst befremdlich -und dann großartig. Zuletzt ging es mir so mit wadenlangen Röcken: Als ich sie zum ersten Mal sah, nämlich auf Fotos von der Marc Jacobs Winter 2010/11 Show, fand ich sie seltsam und unvorteilhaft, und nun, ein halbes Jahr später, gefallen sie mir sehr gut. Hier ist also mein erster Outfit-Versuch mit einem solchen Rock. A favourite argument of people who think fashion is superfluous is "How can you change your taste every few months?" While I would think that my taste doesn't change that much in essentials, I have to say that there are trends that you find alienating at first -and later amazing. The last case in which this happened to me was that of the calf-long/ midi skirts. When I saw them for the first time in pictures of the Marc Jacobs Fall 10 show, I thought they looked strange and unflattering, now, half a year later, I like them a lot. So here is my first attempt at an outfit that includes such a skirt.
Rock: Zara; Shirt: S. Oliver; Tasche: Picard; Schuhe: Pretty Ballerinas

2 comments:

  1. so schön, Ich mag dieses

    ReplyDelete
  2. Die Brille ist echt zuckersüß!
    Liebe Grüße aus der Hauptstadt
    Midnight Couture Girls

    ReplyDelete

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!