Skip to main content

And it was New York, New York...

So, I'm not the first blogger to write about Marc Jacobs' fall 2010 collection, and when I saw it (on style.com) after reading such an enthusiastic review, I was a bit underwhelmed at first by the calf-length skirts and simple shapes, but... only at first: The clothes look timeless and kind of familiar (in a good way) and the colors and textures have an almost soothing quality. (Does this sound stupid? I didn't know it was this hard to write a review.)

Ich bin nicht die erste Bloggerin, die über Marc Jacobs' Herbst/Winterkollektion schreibt, und als ich sie auf style.com gesehen hab, nachdem ich begeisterte Äußerungen darüber gelesen hatte, war ich von den seltsamen wadenlangen Röcken und den schlichten Formen zunächst mal gar nicht beeindruckt, aber nur zuerst: Die Sachen wirken zeitlos und irgendwie vertraut, und die Farben und Materialien verbreiten fast eine beruhigende Atmosphäre.

I'm a purist at heart, and as such instantly fell for Narciso Roudriguez' simple-chic, intricately-shaped short dresses. EDIT: Purist is not the correct word, what I mean is: I love a simple, laid-back version of elegance/classyness.

Ich bin im Herzen Puristin und hab mich als solche sofort in Narciso Rodriguez' schlicht-elegante, interessante Kleider verliebt. EDIT: Puristin ist eigentlich das falsche Wort, was ich meine ist: Outfits die eine schlichte, lässige Eleganz haben, gefallen mir immer am besten.

DKNY showed more casual but equally pretty shift dresses ( I would love to own the one on the second picture!). Leather edgings (correct word?) as seen first in the Chloe summer collection seem to be a big trend.

DKNY zeigte sportlichere, aber ebenso hübsche Etuikleider (I hätte nichts dagegen das auf dem zweiten Bild zu besitzen!). So Leder-Einfassungen, wie man sie schon im Sommer bei Chloe gesehen hat sind anscheinend ein großer Trend.

(I'm wondering A) why I am posting this if everybody can look at the collections on style.com, and B) if I am going to keep this up until the end of the Fashion Weeks...)

(Ich frage mich erstens, warum ich das hier mache, wo sich dch jeder die Kollektionen auf style.com angucken kann, und zweitens, ob ich wohl bis zum Ende der Fashion Weeks damit weitermache...)

Comments

  1. mir gefällt die narciso roudriguez kollektion gut :D


    codyjune.com

    ReplyDelete

Post a Comment

DE: Was meinst du dazu?
Ich freue mich über jeden Kommentar, auch über konstruktive, angemessene Kritik! Vielen Dank und komm bald wieder!

EN: Now, what do you think?
I appreciate any comments and also constructive criticism! Thank you for commenting on my blog! Please come back soon!

Popular posts from this blog

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…

Outfit: I love classics

Findet ihr es auch so schade, dass man als "normalsterblicher Hobby-Fashionblogger" immer wieder zeitlich so zurückhängt? Als ich dieses Outfit im April fotografiert habe, war es sogar ein vergleichsweise warmer Tag in einem sonst eher kalten Frühling. An einem Sommertag wie heute dagegen bricht mir schon fast der Schweiss aus, wenn ich die Kombination von Strickjacke und Trenchcoat nur sehe. Und eventuell geht es meinen Lesern da genauso... Aber denkt euch einfach die Strickjacke weg und die Temperatur einige Grad kühler, als heute, und schon passt es wieder. Der Titel dieses Posts lautet "I love classics", weil ich hier - mal wieder - einige Klassiker trage. Der Trench und die schwarzen Pumps mit Blockabsatz sind zwar gerade auch modern, aber auch schlicht genug um als Klassiker durchzugehen. Leder(imitat)leggings und Jeanshemden trage ich schon seit einigen Jahren gerne, daher sind sie für mich auch schon sowas wie Klassiker.  Wenn ich so darüber nachdenke, hab…