Skip to main content

Posts

Outfit: Feeling it

... so lautet das Statement auf meinem Statement-Shirt. Was genau da von wem gefühlt wird, weiß ich zwar nicht, aber auf jeden Fall mag ich das Shirt. Ich mag es zur Jeans, aber auch in dieser eher ungewöhnlichen Kombination mit der Nadelstreifenhose. Die Idee zu diesem Look habe ich bei Sariety abgeguckt - Bloggerin Sarah zeigt immer mal wieder Outfits, die mich begeistern. Allgemein ist der Trend zum Statement-Shirt wohl derjenige Sommer-Trend, der sich zur Zeit am meisten in meinem Kleiderschrank und meinen Outfits wiederspiegelt. Mir fällt auf, dass ich die Schuhe schon in meinem letzten Outfitpost getragen habe. Das wundert mich nicht, denn ich trage die momentan wirklich sehr viel. Und das, obwohl sie schon über vier Jahre alt sind. Tja, so sind wir Frauen: Immer neue Schuhe kaufen, aber am Ende doch immer nur ein paar Favoriten tragen. (Oder nicht? Seid ihr nicht so?)
Diese Schuhe hier mag ich so gerne, weil sie chic und - durch gutes, nicht kratzendes Leder innen, sowie die K…
Recent posts

Food: Mediterranes Gemüse überbacken mit Hackfleischsoße

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin ein großer Fan der mediterranen Küche. Alles mit Tomaten und Knoblauch ist schon mal sehr gut! Wenn man noch Zucchini und Hackfleisch dazu tut, lege ich mich direkt rein ;-) Und so reizte es mich natürlich, ein einfach, schmackhaft und dazu noch figurfreundlich klingendes Rezept mit ebendiesen Zutaten auszuprobieren. Es ist mal irgendwann in der EDEKA-Kundenzeitschrift erschienen, ich habe es allerdings abgewandelt.
Zutaten
1 Aubergine
1 mittelgroße Zucchini
300g Rinderhack
1-2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Dose stückige Tomaten
1/2 Paket Feta
Salz, Pfeffer, Oregano
Olivenöl
Zubereitung
Die Zucchini und die Aubergine in dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in einer Pfanne in Olivenöl anbraten, bis sie beinahe gar sind. Ich habe noch Salz und eine zerkleinerte Knoblauchzehe hinzugegeben, für einen kräftigeren Geschmack. Zucchini- und Auberginenscheiben aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform legen, bzw. schichten. Zwiebel und Knoblau…

Outfit: Levi's sweater and too much hair

Ich poste eigentlich gar nicht so gerne zwei Outfits nacheinander - wegen der Abwechselung. Aber im Moment habe ich nun mal einige auf Lager. Ich schreibe zwar auch an einem anderen, einem längeren Text, aber der braucht noch etwas... Außerdem war ich gestern beim Friseur und habe einiges von der "Wolle", die auf diesen Fotos noch zu sehen ist, verloren. Da will ich natürlich mit den allzu "langhaarigen" Fotos bald fertig sein. Zum Outfit ist zu sagen, dass ich hier gleich zwei Teile von der - derzeit wieder so beliebten - Marke Levi's trage: Die Hose habe ich letztes Jahr gekauft, das Sweatshirt dürfte etwa 19 Jahre alt sein, ist also mal wieder eine Wiederentdeckung aus den Nineties. - Gut, dass ich damals schon mal so dick war, wie ich heute wieder bin. 😜 Ich möchte mich nochmal für eure Meinungen zum Thema Instagram vs. Bloggen bedanken. Ich denke es hat beides seine Vor- und Nachteile. Z.B. kann man sich beim Bloggen zwar in aller Breite über Themen ausl…

Outfit: Reds, blues, strange poses and Instagram

Ich war etwas in Eile, als ich diese Fotos gemacht habe, daher ist es mir nicht gelungen, mehr als drei Fotos zu machen, auf denen ich mich nicht entweder bewege oder eine komische Pose einnehme oder beides. Aber sowas kann ja auch mal ganz lustig aussehen, wie z.B. auf dem Bild oben, auf dem ich beinahe abzuheben scheine. 😆

Alternative uses/ Meine liebsten Zweckentfremdungen

Anders als manche Blogger gebe ich ja eher selten Tipps, weil ich meine Seite nicht als Ratgeber verstehe und mich nicht als Expertin, die alles Mögliche besser weiß. Aber es hat ja doch jeder ein paar Tricks, die andere vielleicht noch nicht kennen, deshalb habe ich euch heute mal vier Dinge "mitgebracht", mit deren Zweckentfremdung ich gute Erfahrungen gemacht habe.
Tipp 1: Nicht nur für Herren Ich mag verschiedene Düfte, auch mal etwas Herbes, Frisches oder Holziges. Also benutze ich ab und zu auch mal den Herrenduft von meinem Schatz.Wäre das vielleicht auch etwas für euch?

Outfit: White jeans look from a year ago

Diese Fotos muss ich vor etwa einem Jahr gemacht haben, hab sie aber irgendwie bis jetzt nicht gepostet. Zum Glück bin ich sowieso nicht so trendy, dass das Alter des Outfits großartig auffallen würde. (Abgesehen davon, dass ich meine Haare jetzt dunkler trage.) Auf jeden Fall gefällt mir die frühlingshafte Kombi mit der weißen Jeans noch ganz gut.  Was haltet ihr von weißen Jeans? Und würdet ihr so alte Fotos noch posten?