28.3.17

Hundertwasser Ausstellung

Nachden ich im letzten Post erzählt habe, ich habe das Outfit beim Besuch einer Kunstausstellung getragen, möchte ich euch natürlich auch die Fotos nicht vorenthalten, die ich in dieser Ausstellung gemacht habe. Im beschaulichen Meppen gab es nämlich vor ein paar Wochen die Werke des bekannten Malers und Grafikers Friedensreich Hundertwasser zu sehen. "Richtig toll, dass es eine Ausstellung mit so einem berühmten Namen bei uns in der Provinz gibt!", habe ich mir gedacht, also: Hin da!

22.3.17

Outfit: Red pants and writer's block

Kennt ihr das, wenn ihr so viel auf einmal vorhabt, dass ihr davon so überwältigt seid, dass ihr am Ende gar nichts macht? Diese Situation erlebe ich in letzter Zeit im Bezug auf das Bloggen. Ich möchte so viel schreiben, bessere, längere, "tiefsinnigere" Texte, aber irgendwie komme ich nicht dazu. Und vielleicht will ich es auch gar nicht wirklich: Hier ein Outfit, dort ein Rezept, das ist natürlich einfacher, als ein ausformulierter, argumentativer Text, wohlmöglich ein richtig persönlicher Text.

16.3.17

Outfit: "soft" vs. "hard" and messy hair


Das hier hatte ich zum 60. Geburtstag einer Kollegin an. Es war einer der seltenen Fälle, in denen ich ein Outfit im Nachhinein nochmal nur zum Fotografieren angezogen habe. Leider hatte ich an dem Tag, als ich die Fotos gemacht habe einen ziemlichen bad hair day, wie man sieht (viel zu buschig und strohig). Aber eigentlich besser, als bad hair day zur Feier, oder? Aber Moment mal - ein einziges Foto stammt tatsächlich vom Tag der Geburtstagsfeier. Ihr könnt ja mal raten, welches es ist.

13.3.17

Songs of the season II

Soooo, da bin ich mal wieder! Manchmal ergibt sich eben so eine kleine Internet-Auszeit, auch schön, mal etwas anderes zu sehen... Nun aber zum eigentlichen Thema des Posts: Da habe ich mir mal wieder was vorgenommen! Im letzen Herbst hatte ich die Idee, immer zum Ende einer Jahreszeit hin, ein paar Songs zu posten, die mich in den letzten Wochen beeindruckt oder begleitet haben.
Dieses Mal dabei: Die süße Alessia Cara, die mich schon letztes Jahr mit dem Anti-Party-Song "Here" überzeugt hat; der, meiner Meinung nach, ergreifendste Song von Ed Sheerans Mega-Album "Divide"; "Rockabye", von dem ich mir gar nicht so sicher bin, ob ich es mag, das mich aber immer zum Durchs-Zimmer-Tanzen reizt; und schließlich Lady Gagas großartiger Auftritt vom Super Bowl, seit dem ich etwas bedaure, dass ich sie dieses Jahr wohl nicht live sehen werde, obwohl sie auf Tour kommt.




5.3.17

Outfit: Relaxed chic once again

Manchmal verzweifle ich ja schon ein bischen an dem gefühlten Abstand zwischen meinen eigenen Outfits und den Street Style Fotos, die ich so liebe. Ich frage mich dann, warum ich es nicht hinkriege, die Dinge, die mich begeistern, mehr in meine Outfits einzubauen. Ich rede jetzt nicht von solchen Dingen wie Handtaschen, die ich mir nicht leisten kann, nur für's Foto getragenen Riemchensandalen im Vorfrühling oder Direkt-vom-Laufsteg-Anna-dello-Russo-Style. Ich rede von Looks, die ich mit wenig Mühe und etwas Mut durchaus so ähnlich nachstylen könnte. Also warum tue ich es nicht/ wenig?